SHOP - LABEL - MAILORDER

Samstag, 6. März 2010

SALLY DOHERTY - DEBUT CD auf ELVES



Wie sagt man doch so schön....es schlug ein wie ein Blitz. In dem Falle von SALLY DOHERTYs erstem DEMOTAPE geschah genau dies. Ich kann mich rückblickend nur schwer an ein anderes Tape erinnern, das einen derartigen Eindruck hinterlassen hat.

Die durch Klavier, Cello, Harfe und Geige dominierte klassische Instrumentierung wird kunstvoll mit rituell-perkussiven Klängen versetzt. Ein idealer Hintergrund, um Sallys ausdrucksstarken Gesang zur Geltung zu bringen, der sich von sanfter, harmonischer Eindringlichkeit punktuell zu einer Vokalakrobatik entwickelt, die das Werk gelegentlich in eine anmutig avantgardistische Richtung lenkt.

Nach einmaligem Hören war klar, dass wir ihr Debut Album produzieren MÜSSEN. Glücklicherweise waren die Verhandlungen mit Sally problemloser Natur. Die Studiokosten hielten sich in Grenzen, dafür bedurfte das aufwendige Booklet einiger Abstimmungsfeinheiten und überstieg die erwartete Druckkostenkalkulation in nicht unerheblichem Maße. War aber egal...wir wollten dieses außergewöhnliche Projekt genau SO veröffentlichen, wie die Künstlerin es wollte...ohne wenn und aber. Ich erinnere mich aber nur ungern an die Entscheidungsfindung auf welchem unserer Label die CD veröffentlicht werden sollte.

Zu der Zeit dieser Veröffentlichung waren die gesamten Zeitkapazitäten abgezwackt für die aktuelle Veröffentlichung und die erste von uns organisierte Deutschlandtour unseres SCOUT Zugpferdes und InHouse Lieblingsband THE HANDSOME FAMILY. Wäre dies nicht der Fall gewesen, hätten wir SALLY DOHERTY sicherlich auf SCOUT veröffentlicht und mit einer umfassenderen Promotionskampagne noch stärker zu pushen versucht.
Verdient hätte dieses Album es allemal.

Andererseits wollten wir auch ELVES qualitativ weiter verstärken und wir hatten uns ja durch JACK OR JIVE auch schon einige Sporen im angesagten ETHEREAL WAVE Sektor erkämpft. Die CD wurde weltweit fast euphorisch besprochen und wir hatten mehr als 40 verschiedene Reviews gesammelt, was sich verkaufstechnisch aber nicht zwingend (wenn auch nicht enttäuschend) wiederspiegelte. SALLY DOHERTY war kurz nach Veröffentlichung der CD mit der damaligen KARL BLAKE Formation LEFT HAND RIGHT HAND als Co-Sängerin und Flötenspielerin auf Europatournee. Eigentlich waren Doppelkonzerte mit Ihr als Solistin und mit LHRH geplant, damit schien WORLD SERPENT, der damalige Vertrieb von LHRH aber organisatorisch überfordert zu sein. Ein ehrgeiziges Projekt war die Realisierung eines Experimentalfilms THE SEA NYMPHS, zu dem sie die Musik schrieb, die als Finale auf ihrem Debut-Album zu hören ist.


Noch ein klein wenig Biographie: SALLY DOHERTY ist eine englische Ausnahmekünstlerin und hat bisher 10 Alben veröffentlicht, die qualitativ durchweg ein sehr hohes Niveau haben halten können. Auf ihrer Homepage kann man umfangreich in ihrem Werk wühlen und recherchieren und auch ihre Zusammenarbeiten mit RICHARD HAWLEY, der ja einige hervorragende Alben auf MUTE veröffentlichte, PLANET FUNK, MATT HOWDEN (SIEBEN) oder DONALD GRANT näher begutachten. Besonders bemerkenswert sind ihre beiden LATIN JAZZ Alben, veröffentlicht als SALLY DOHERTY QUARTET. Ihr aktuelles Album, diesmal als Sängerin/Songwriterin einer umgestalteten Band namens ELECTRIC BUTTERFLY sei hiermit wärmstens empfohlen.

Zwei schöne und passende Reviews zu ihrem D&D Debut:

Sally Doherty’s overwhelming debut album is an enchanting journey through a myriad of sound and voice-scapes. The acoustic instrumentation is sometimes lush, sometimes minimal. African and Indian percussion offer a mesmeric rawness which contrasts brilliantly with the fluidity of the piano and strings. Occasionally Sally uses merely the percussive and harmonic qualities of her voice to create a piece of music. The backing varies in mood and style to suit Sally’s changeable and expressive voice. The voice is sometimes a soft and focused closeness and at other times strong and full or instrumental and abstract. The experience is emotionally intense throughout. The music is inspired by several genres and ancient musical forms yet in itself is contemporary.

Possibly the most intriguing 50-plus minutes you’re likely to set your ears on… as ambitious as it is simple and as beautiful as it is brooding. Sally’s chameleon-like voice provides an unpredictable continuity… her album is a simmering cauldron of vocal gymnastics and wonderous instrumentation.


AWAKE




LONG WALK HOME




ENNUI




Kommentare:

  1. Immer noch eine meiner absoluten Lieblings-CDs !
    SALLY hat übrigens auch eine schöne MY SPACE Seite - http://www.myspace.com/sallydoherty

    Wie ich dort erfahren habe, gibt es sogar eine JOHNNY CASH Coverversion von RICHARD HAWLEY und SALLY DOHERTY, und zwar LONG BLACK VEIL. Tja, so schließt sich der Kreis.

    AntwortenLöschen
  2. Kannte ich bisher gar nicht. Shame on me :-0
    Gefällt mir sehr. habe bereits erfogreicht ge-ebayt.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.