SHOP - LABEL - MAILORDER

Freitag, 14. Januar 2011

SANTA SPREES - SCOUT DEMOTAPE 1995



Diese Band und die beiden Tapes standen immer wieder zur Disposition um weitere 'Produktionsschritte' einzuleiten, bzw. eine Veröffentlichung ernsthaft anzudenken.

Es scheiterte daran, dass wir einen vorfinanzierten und mit den ersten Royalties zu verrechnenden Studioaufenthalt anrieten, da wir trotz des sehr reizvollen 'Ultra-Lo-Fi-DIY" Charakters der Promotionstapes, keinerlei Erfolgsaussichten auf halbwegs den 'Break-Even' erreichenden Verkaufszahlen, sahen.

Zwar traf die Lo-Fi Ästhetik sehr gut den damaligen Zeitgeist (Guided by Voices, Daniel Johnston, K-Records, etc.), doch die vorliegenden Aufnahmen in ihrer doch schwer konsumierbaren Rauhheit und vor allem ohne direktes Zielpublikum, bedurfte einer soliden Nachbearbeitung.


Ich habe die Briefwechsel noch einmal gelesen und glaube die Nichtrealisierung des Studiovorhabens lag in den Umständen begründet, ein geeignetes, preisgünstiges Studio in oder um London zu finden. Oder in etwaigen, umfassenderen Hemmschwellen der beiden Protagonisten, einen professionelleren Weg einzuschlagen. Getarnt wurde dies durch geäußerte Ängste ihre Originalität und Ursprünglichkeit einzubüssen.

Na ja... ich hatte jetzt nicht Phil Spector als Produzenten im Hinterkopf.

Zu meiner grossen Überraschung fand ich einen umfangreicheren Bericht und ein Interview mit Santa Sprees in dem Online-Magazin CRUD MAGAZINE. Dort durfte ich auch erfahren, dass es im Jahre 2000 doch noch eine CD auf dem sehr feinen englischen DREAMY Label gegeben hat. Diese CD enthält nur einige wenige Tracks der Promo-Tapes.

Ausserdem gibt es sogar bei You Tube zwei/drei Clips, von denen besonders VINEGAR IN AMSTERDAM eine Hörprobe verdienen dürfte. DIESER Track klingt dann von der Produktion SO, wie WIR und das eigentlich damals vorgestellt hatten.

Als download gibt es das komplette Tape.

SPREES-Side


SANTA-Side.

Ich werde noch ein oder zwei Tracks von den Tapes filtern und für den BLOG-SINGLES-CLUB nachreichen.

Kommentare:

  1. Ehrlich gesagt finde ich es gut, so wie es ist. Willst Du das andere Tape nicht auch noch posten (lechz)?

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass dir das Tape gefällt Gulliver. Sollten noch ein/zwei weitere Anfragen kommen, dann werde ich es posten. Ansonsten bringe ich DIR die Kassette beim nächsten Treffen leihweise mit ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hello sifters of gold specks. Husband and wife trio, Santa Sprees, have continued die a thousand deaths within the primitive-bubblegum-baroque triangle. We lived in Greece and then Japan. John Peel played 'I Wish I'd Been An Extra In Dawn Of The Dead'. WFMU loved us. Most people didn't. You may the be only person in the world with this cassette. I don't have a copy. Do you have 'Take In The Corn With Santa Sprees' too?

    You can download songs from our third CD 'We Are Out On Our Own' here: http://santasprees.blogspot.com/

    Best wishes,

    Anthony & Kazuko Dolphin (Santa Sprees)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.