SHOP - LABEL - MAILORDER

Freitag, 30. September 2011

FETISCH PARK - INSTINKTVERLUST - CD


Meiner Meinung nach eine der stärksten VÖs auf DRAG&DROP. Kunstvoll gefertigte Klanggebilde, teilweise unterlegt mit konkreten Geräuschen aus den Rotlichtbezirken Bombays. Ritualmusik der besonderen Art.

FETISCH PARK war ein äußerst umtriebiges Kunstprojekt von CARLA SUBITO (eigentlich Christian Schöne) und MARLON SHY. Wobei sich Carla in erster Linie für den musikalischen Bereich verantwortlich zeigte. MARLON SHY photographierte und publizierte u.a. für den anspruchsvollen KONKURSBUCH VERLAG.



Die CD INSTINKTVERLUST von 1996 ist zeitlich eingebettet zwischen den ebenfalls sehr empfehlenswerten Veröffentlichungen des renommierten australischen Labels EXTREME.

Ich habe gewürfelt, welche zwei tracks ich als Hörbeispiel auswähle, da alle eine gleich hohe Qualität haben.





Samstag, 10. September 2011

MAPCARGO - DER TARGET US SPEDITEUR



Gerade noch vor der Altpapierabholung gerettet.
Die TARGETer werden sich noch mehr als gut an die Lieferungen unseres amerikanischen Spediteurs erinnern. Nicht nur wegen der Masse, die meist 14-tägig importiert wurde, sondern auch wegen der (Mehr)arbeit die anstand, verbunden mit einer Überdosis Hektik, da an diesem Tage der Warenausgang überdurchschnittlich hoch war, da viele bereits vorgepackte Kundenpakete vor dem angestrebten Warenausgang noch auf die Lieferung von Mapcargo warteten.

Auch war die Vorfreude gross, was in den aktuellen Sendungen denn so an neuen musikalischen Leckerbissen für die Bürostereonalage und aggressive Beschallung der Räumlichkeiten zu erwarten war. Auch die Promopakte mit teilweise nur schwer nachvollziehbaren Monster-cut-outs waren heiß begehrt.

Über allem aber standen zwei Zittergedanken: Macht der Zoll wieder irgendwelche Hektik (siehe posting 'Ärgernis Zoll'), bzw. wurde den Paketen seitens der örtlichen Zulieferer sinnlose Gewalt angetan, so dass grosse Teile des Vinyls nicht mehr zu gebrauchen waren, da die Ecken der Cover zu sehr verbeult waren?!



In diesem Zusammenhang bin ich noch auf ein Foto gestossen, dass einen Teil des Verpackungsbereiches zeigt.

Donnerstag, 1. September 2011

MYSTERIÖSER DRAGNET AUFKLEBER


Gestern abend stieß ich beim Hören dieser feinen CD von ISAN auf den im Foto erkennbaren Aufkleber. Natürlich erinnere ich mich noch, dass wir derartige Aufkleber verwendet haben.

Bei der Präsentation der CD-Ware arbeiteten wir ja, wie in einem älteren posting umfassend erklärt, mit Trennwänden, dem CD-Booklet und entsprechenden Aufklebern (weitaus grösser und vor allem breiter als dieser kleine ISAN Aufkleber).

Ich meine, dass diese Art Aufkleber für CDs in Sonderformaten, bzw Digipaks gedacht war. Oder hatten wir uns in der Ladenendphase von den grossen Aufklebern verabschiedet und nur noch diese kleinen, übrigens sehr ansprechenden, verwendet?

Weiter: Wie ist der Zahlencode 829.0.10.04.140 zu entschlüsseln ? Ich hab's echt vergessen.

Aber der Knaller kommt jetzt: Wie konnte ein Aufkleber (vor allem wofür) gedruckt werden für eine CD die im Frühjahr 1999 erschienen ist, der Laden jedoch Mitte 98 geschlossen wurde??

Wahrscheinlich kann hier, wenn überhaupt nur Atomfan, Gulliver oder Matatu helfen. Mit der Bitte um Hinweise oder Aufklärung verbleibe ich mit freundlichen Grüssen...