SHOP - LABEL - MAILORDER

Montag, 3. Dezember 2012

DAS RARE LOGO T-SHIRT


Als ich vor gut 15 Jahren beschloss, das letzte originalverschweißte Logo T-Shirt für meinen evtl. Nachwuchs zu 'bunkern', hätte ich nicht gedacht, dies einmal in einem blog (was ist ein blog hätte man sich 1996 oder so gefragt) zu posten. 

Leider weiß ich nicht mehr genau zu welchem exakten Anlass damals unsere Logo T-Shirts hergestellt wurden. Ob für den Shop, den Grosshandel oder was ich eher vermute, als Label merchandising. Man bedenke, dass es zu dieser Zeit noch keine Läden an jeder Ecke gab, die T-Shirts bedruckten.  Die Auflage war dann auch eher gering. 

Es gab schwarze mit weißem Aufdruck und eben die hier abgebildeten weißen mit schwarzem Aufdruck. Von den schwarzen habe ich nur noch ein einziges zerfleddertes, zu klein gewordenes Exemplar, das eines Fotos unwürdig wäre. 


Hier abgebildet, ein sehr häufig getragenes und doch noch relativ gut erhaltenes Exemplar UND das 'gebunkerte', eingeschweißte Stück. 

Mein mittlerweile 14-jähriger Sohn ist in den letzten Monaten erheblich gewachsen und wird dieses schöne Erinnerungsteil nun in Kürze erhalten.

Montag, 26. November 2012

TARGET - Schwere Pakete aus Übersee

...und weiter geht's. 

Wie bereits in früheren postings erwähnt, gab es immer wieder einmal transportbedingte Schäden bei Sendungen aus Übersee. 

Meist in erträglichem Maße. Doch irgendwann schien einer der Zusteller von Düsseldorf Flughafen nach Aachen-Headquarter Target des Gewichts der zahlreichen Pakete für unseren schönen Grosshandel überdrüssig und warf wohl eines der Pakete in einem Anfall und einer Mischung von Zorn, Trauer und Resignation gegen die Innenwand seines Gefährts. 

Das Ergebnis dieser zu tadelnden Aktion sieht man auf den Fotos.




Freitag, 29. Juni 2012

DRAGNET von THE FALL - POSTING 100


Nachdem ich gestern nach langer Zeit nochmal das komplette Album als mp3-file beim Joggen gehört hatte, wurde, noch beim Ausdünsten diverser Giftstoffe, beschlossen, diesen Beitrag als 100stes posting zu schreiben, um das ' eher wohlbekannte Geheimnis' der Ladennamensgebung zu lüften. 

Der signigikante Wegweiser zur abschliessenden Entscheidung war der Titel dieses von mir so geliebten Meisterwerks von THE FALL. Da die Übersetzung (Netz,Schlepptau) auch noch perfekt zu den angefertigten Dekorationsgitter(chen) im Fenster und Ladeninnenraum passte, nämlich weltweit ''Raritäten' einzufangen und zu präsentieren / anzubieten / zu verkaufen, wurde der evtl. Nachteil der gewöhnungsbedürftigen richtigen Aussprache und der evtl. vermutete Hintergrund, der Name könne etwas mit der gleichnamigen Krimiserie aus den 60er zu tun haben, billigend in Kauf genommen. 

Da ich übrigens immer wieder auf der Strasse von mir wildfremden Menschen angesprochen werde (;-), welches denn nun die definitiv beste FALL LP sei, soll jetzt auch dieses Geheimnis gelüftet werden.
Es gibt keine BESTE, sondern nur folgende meiner Meinung nach gleichwertig grandiose: 

DRAGNET, HEX ENDUCTION HOUR, ROOM TO LIVE, PERVERTED BY LANGUAGE, GROTESQUE und LIVE AT ACKLAM HALL, LONDON 1980 -wiederveröffentlicht von SCOUT als THE LEGENDARY CHAOS TAPE, knapp vor den wunderbaren THE WONDERFUL AND FRIGHTENING WORLD, THE FRENZ EXPERIMENT, EXTRICATE, BEND SINISTER, THIS NATION'S SAVING GRACE und wer die frühen Singles nicht hat, THE EARLY YEARS. 
Ausserdem sind noch sehr viele weitere 12inches und Singles zwischen 1984 und 1990, die nicht auf Alben enthalten sind, mehr als empfehlenswert.

Donnerstag, 28. Juni 2012

IN SEARCH OF EXTREMISTS










Ein ZEITGEIST Artefakt und weitere Inspiration für das bald realisierte Dragnet Label ist/war der (mehr oder weniger) quartalweise erscheinende, feine Katalog von FRANZ LIEBL mit dem schönen und passenden Namen IN SEARCH OF EXTREMISTS. 

Dieser Mailorderkatalog für Endkonsumentem beinhaltete nicht nur eine sehr feine und individuell zusammengestellte Auswahl aktueller Neuerscheinungen und pflegewerten Backprogramms, sondern (auch heute noch) sehr lesenswerte und erfrischend ehrliche Anmerkungen zu vielen der dort nachzuschlagenden Werke. 

 
Was dieses hier abgelichtete Heftchen aber besonders auszeichnet und blogrelevant macht, sind die zwei von mir gemachten Kreuzchen als Vorbereitung zur zeitnah erfolgten Bestellung. Zum ersten die Merzbow/SBOTHI LP und im Besonderen bei der GRIM - Amaterasu Seven-Inch. 

Wahrscheinlich wurde hier bereits der unbewusste Grundstein für die knapp 10 Jahre später erfolgende DRAG&DROP CD Veröffentlichung gelegt.

Dienstag, 29. Mai 2012

SCOUT RELEASES zu spät bei MEXICAN PETS


Die MEXICAN PETS waren eine gitarrenorientierte, durchaus von DINOSAUR JR., WEDDING PRESENT oder auch THE NIGHTINGALES beeinflusste irische Band, die Ende 1994 einen recht grossen Eindruck auf mich machten. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wie ihre 6-track Unsigned Band Promo CD -Nobody's Working Title- in meine Hände geriet, aber ich war sehr begeistert von den hier als soundfile angebotenen tracks. 

Ein Schriftwechsel mit Dave O' Grady vom Independent Records Management in Dublin machte leider schnell klar, dass die Band bereits bei dem von Andy Cairns von THERAPY? gegründeten label BLUNT für 4 Singles unterschrieben hatte. 

Dave versuchte noch mir eine andere Band namens SWAMPSHACK ans Herz zu legen, mit der ich aber nicht viel anzufangen wusste. 

MEXICAN PETS veröffentlichten neben den erwähnten, allesamt sehr guten Singles noch 2 CDs, von denen die erste eine Zusammenstellung besagter Singles war und die zweite die vorgegebene Qualität nicht mehr ganz erreichen konnte.

 Übrigens wurden alle 4 Singles in der irischen Musik und Kulturzeitschrift Nr.1, nämlich HOT PRESS zur Single der Woche gekürt und das neben Radio Bands wie U2 oder Oasis! 
 
 Das schöne und sicherlich recht seltene Promotionsfoto der Mexican Pets erhielt ich mit drei der Singles und der erwähnten Absage nebst Angebot und soll diesem Blog natürlich nicht vorenthalten bleiben. Ausserdem gibt es noch ein youtube Filmchen von SUBSIDE.


STIGMATA ERRATA


SUBSIDE


HOW TO HAVE MORE FUN



Montag, 14. Mai 2012

INSIDERRESTAURANT GINKGO


Eine wirklich angenehme asiatische Niederlassung, die leider relativ  kurzlebig war, da das Gebäude abgerissen wurde (oder werden musste) um der Aachener Bank Platz zu machen.

Es gab dort nicht nur sehr ansprechende thailändische Gerichte, sondern auch vorzügliches Sushi. Seinerzeit die einzig ernstzunehmende Konkurrenz zu Oishii, bevor es zerplitterte in Oishii und Best Friends in der oberen Pontstrasse.

Neben einigen persönlich durchgeführten Abholaktionen für Target, besuchte ich diese Gasträume auch sehr häufig mit Dr.P Li Khan, der neben dem guten Essen auch die freundliche Bedienung SEHR schätzte. 

Zudem erinnere ich mich noch sehr gut an ein dort vollzogenes Geburtstagsessen mit der TARGET Crew. Sind wir eigentlich danach noch weitergezogen und war das nicht 1 Jahr vor Flic Flac ? Für die Nummer C39a würde ich sofort den dreifachen Preis zahlen. 

Köstlich auch der ansprechende Werbeslogan: ''Zum Kennenlernen von unserer Neueröffnung...''

Dienstag, 8. Mai 2012

DRAG & DROP 3633 - Leider unveröffentlicht

DIES wäre nach der GRIM CD die nächste DRAG&DROP Veröffentlichung geworden. Faszinierend meditative, rituell-religiöse Musik aus Taiwan. 

Während einer für PANTEON durchgeführten Geschäftsreise nach Taipei zum CD-Presswerk RITEK hatte ich während eines 'day-offs' das Vergnügen einen sehr traditionellen und geräuschintensiven Markt zu besuchen. Dort gab es nicht nur pechschwarze, gigantisch grosse, lebende Ochsenfrösche und Schlangen zu kaufen, die vor Ort des Lebens beraubt und in appetitlich kleine Stückchen gehackt  wurden, sondern auch, an einem sehr, sehr kleinen Stand, eine Vielzahl von Musikkassetten.

 Während dort überwiegend blankpolierte, asiatische Schönheiten die Kassettenhüllen zierten, fand ich zwischen diesen Asia-Chart-Stars auch einige Kassetten mit ungewöhnlichen Hüllen, wie der beispielsweise hier abgebildeten. Als der betagte asiatische Verkäufer durch Handzeichen und Beten und durch -weiß der Herrgott woher er das Wort kannte- den Gebrauch der Vokabel 'monk' mein Interesse und den Pioniergeist weckte, erwarb ich gegen ein sehr geringes Entgelt drei Tapes dieser Reihe, die durch die überraschende Symbolik oben links und rechts klar als Serie, bzw. 'label-identity' zu erkennen waren. 

Alle Tapes sind gut, aber das hier (auch) als Soundfile vorliegende ist unglaublich toll. Bitte unbedingt runterladen und in Ruhe anhören. Ab Minute 15 wird es NOCH besser. 

Wenn es denn hätte sein sollen, wären diese Aufnahmen als CD mit der Labelnummer DDR 3633 im Herbst 1999 erschienen. Vielleicht sollte ich das Label re-animieren; und wenn es nur für DIESE VÖ wäre.

Dienstag, 3. April 2012

KULINARISCHER TARGET LIEFERANT












Weiter geht's. Nach einer längeren Pause, auch aufgrund von eher unerquicklichen Geschehnissen, möchte ich den 'TARGET-Faden' des letzten postings aufnehmen und ein sehr schönes Relikt präsentieren.

Diesen funktionierenden Kugelschreiber (den ich , um halbwegs brauchbare Fotos zu machen, seines eingeschweißten Zustandes berauben musste) mit Werbung unseres Hauptnahrungslieferanten dürfte für helle Aufregung unter den ehemaligen Mitarbeitern führen.

Ich nehme Gebote entgegen.